mtb-GrenzTrail.ch Etappe

31 Cernobbio – Lugano

Eine Etappe, welche immer wieder spektakuläre Aussicht gewährt. Gemütliche Forstwege und feine Trails führen in der Höhe der Landesgrenze entlang, gewürzt mit einigen kniffligen Anschnitten. Ausdauer ist gefragt.

Kondition: anspruchsvollDistanz: 60 kmHöhendifferenz: ↑ 2020 hm, ↓ 1950 hmZeitbedarf: 5 ¾ Std.

32 Lugano – San Lucio

Diese Genusstour für konditionsstarke Biker und Bikerinnen führt von den Palmen an der Piazza di Lugano hinauf durch Kastanien- und Buchenwälder, vorbei an den Denti della Vecchia, zum einsam und romantisch gelegenen Rifugio auf dem Passo di San Lucio.

Kondition: mittel bis anspruchsvollDistanz: 36 kmHöhendifferenz: ↑ 2020 hm, ↓ 760 hmZeitbedarf: 4 ¾ Std.

33 San Lucio – Mesocco

Die Etappe führt auf der historischen Via del Ferro hinauf zu den einstigen Stellungen auf dem Motto della Tappa, auf gut erhaltenen Kriegspfaden zum Passo San Jorio und dann hinunter ins Valle Mesolcina. Eine lange und herausfordernde Strecke in einer wilden Landschaft mit herrlichen Ausblicken.

Kondition: anspruchsvollDistanz: 70 kmHöhendifferenz: ↑ 2100 hm, ↓ 2850hmZeitbedarf: 7 Std.

34 Mesocco – Isola

„Mehr Hike als Bike“ wäre die zutreffende Bezeichnung für diese Etappe. Eine arge Schlepperei auf einem schwierigen Bergpfad braucht eine sehr gute Kondition. Eine unberührte wilde Berglandschaft und ein rasanter Downhill sind der Lohn für den strapaziösen Aufstieg.

Kondition: anspruchsvoll bis schwierigDistanz: 27 kmHöhendifferenz: ↑ 1750 hm ↓ 1250 hmZeitbedarf: 5-6 Std

35 Isola – Juf

Eine sehr abwechslungsreiche Strecke auf der doch einige Höhenmeter zu bewältigen sind. Der Saumweg durch die Cardinello Schlucht ist ebenso spektakulär wie der ausgesetzte Bergweg zum Lago Emet, verlangen aber Ausdauer im Tragen und Schieben. Herrliche Ausblicke und liebliche Berglandschaften laden zum Verweilen ein.

Kondition: anspruchsvoll Distanz: 38 kmHöhendifferenz: ↑ 1700 hm ↓ 950 hmZeitbedarf: 4 ½ Std.

36 Juf– Chiareggio

Eine sehr strenge und anspruchsvolle Etappe mit langen Tragestrecken, welche entschädigt werden durch fantastische Ausblicke in der abwechslungsreichen Bergwelt. Der Downhill auf dem Saumpfad des Septimerpasses, ein Muss für ambitionierte Biker, begeistert ebenso, wie die rassige Abfahrt hinunter nach Chiareggio.

Kondition: anspruchsvollDistanz: 36 kmHöhendifferenz: ↑ 1820 hm, ↓ 2220 hmZeitbedarf: 6 Std.

37 Chiareggio - Poschiavo

Am Fuss des schroffen Berninamassivs finden wir verlockende Trails, liebliche Bergtäler und vergessene Schmugglerpfade und einen grandiosen Downhill hinunter nach Poschiavo. Verblockte Schiebe- und Tragestrecken auf entlegenen Bergpfaden verleihen der Etappe einen Hauch von Abenteuer.

Kondition: mittel Distanz: 42 kmHöhendifferenz: ↑ 1460 hm, ↓ 2050 hmZeitbedarf: 5 ½ Std.

38 Poschiavo - Tirano

Eine der lohnendsten Touren in dieser Region! Nach einem gemächlichen Aufstieg verfallen wir ins Trailfieber: 1880 Höhenmeter bester Downhill auf erdigen Trails und ruppigen Saumpfaden.

Kondition: mittelDistanz: 42 kmHöhendifferenz: ↑ 1600 hm, hm, ↓ 2170 hmZeitbedarf: 4 ½ - 5 Std.

39 Tirano - Sfazu

Diese Etappe erfordert einiges an Ausdauer. Mit einigem Auf und Ab trailen wir dem Berghang entlang aufwärts, hoch über dem Valle di Poschiavo, ab und zu vorbei an einem typischen Munt, wie die Maiensässe im Puschlaver Dialekt heissen. Eine grandiose Aussicht begleitet uns.

Kondition: mittel bis anspruchsvollDistanz: 38 kmHöhendifferenz: ↑ 2310 hm, ↓ 1240 hmZeitbedarf: 5 Std.

40 Sfazù – Stilfserjoch

Eine konditionell herausfordernde Etappe in wildromantischer Gebirgslandschaft. Anstrengende Aufstiege werden belohnt mit imposanten Downhills auf Singletrails und Militärwegen. Immer wieder eröffnen sich atemberaubende Ausblicke.

Kondition: mittel bis anspruchsvollDistanz: 63 kmHöhendifferenz: ↑ 2500 hm, ↓ 1370 hmZeitbedarf: 6 – 7 Std

 

direkt zum Download

Download abbrechen